SWOT-Analyse - Tunesien

Neuorientierung unter schwierigen Umständen

  • Tunesien etabliert sich zum Hub für IT- Dienstleistungen
  • Verbessertes Geschäftsklima durch Investitionsgesetz
  • Hohe Abhängigkeit von internationalen Energiepreisen
  • Widerstände blockieren Reformen

Trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten bleibt Tunesien als Produktionsstandort attraktiv. Chancen bietet mittelfristig der Zugang zu Märkten südlich der Sahara. Tunesien entwickelt sich mit großen Schritten hin zu einer Demokratie aber mit politischen Instabilitäten. Die tunesische Regierung muss einen Balanceakt bewältigen. Wichtige - nicht zuletzt vom Internationalen Währungsfonds (IWF) geforderte - Reformen können Proteste auslösen. Zudem stehen 2019 Wahlen an und das Leistungsbilanzdefizit ist nach wie vor groß.

Lesen Sie mehr bei der GTAI

Zurück